13. Intern. Konf. zur Speicherung erneuerbarer Energien

Herr Dipl.-Ing. Thomas Friedrich wird einen Vortrag auf der 13. Internationalen Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien (IRES 2019 am 12 - 14. März in Düsseldorf) halten.

Rückblick IRES 2018

Die Internationale Konferenz zur Speicherung Erneuerbarer Energien (IRES2018) schaffte es erneut, Wissenschaft, Forschung, Industrie und Unternehmen auf internationaler Ebene zu vereinen.Die Konferenzen und die Fachmesse Energy Storage Europe stellen eine Plattform zum interdisziplinären und fachlichen Austausch dar – sowohl für Forscher und Führungskräfte aus der Energiespeicherindustrie sowie aus Erneuerbaren und konventionellen Energieunternehmen, als auch für Netzbetreiber und Versorger, Vertreter aus dem Hybrid- und Elektrofahrzeugsektor, dem Baugewerbe, aus Verbänden, Politik und der Finanzindustrie. Hierfür schafft die IRES Konferenz einen Raum, in dem zahlreiche internationale Expertengruppen zusammentreffen und wissenschaftliche Entwicklungen sowie die Rahmenbedingungen für die erfolgreiche Anwendung von Speichertechnologien in Deutschland, Europa und der Welt präsentiert und diskutiert werden können.

Dass die IRES dieses Jahr erneut in Nordrhein-Westphalen stattfand, zeigt die bedeutende Rolle des Bundeslandes sowohl auf nationaler als auch auf globaler Ebene. Deutschland steht vor großen energiepolitischen Herausforderungen, allem voran muss der vollständige Umstieg von Atom- und Kohlekraft auf hundert Prozent Erneuerbare in einer völlig neuen und offeneren Wirtschaftsinfrastruktur und die Kopplung der einzelnen Sektoren und neuen Technologieverfahren realisiert werden. NRW ist dabei ein wichtiges Zentrum sowohl für wissenschaftliche und energiepolitische als auch für existenzielle technologische Fragen unserer Zeit.Unsere Aufgabe bleibt es, eine effiziente und umweltfreundliche Energieversorgung voranzutreiben, neue Ideen, Technologien und Wirtschaftschancen zu entdecken und zu fördern und sowohl Wirtschaft als auch Verbraucher stärker zu involvieren. Denn die Herausforderungen sind groß: vom Ausbau der elektrischen Grundversorgung, dem Aufbau nachhaltiger Mobilitätsstrukturen, einer umweltgerechten Wärmetechnik über elektro-thermische Wandlungssysteme und lokale erneuerbare Stromgewinnungssysteme, bis hin zur Integration von Informationstechniken und Softwareprotokollen der Energieverteilung.

Unser Augenmerk gilt dabei der Einsicht, dass die Energiewende auf dezentraler und kommunaler Ebene stattfindet und Mensch und Gemeinschaft in den Mittelpunkt rücken muss. Städte müssen als klimafreundliche Lebensräume gestaltet werden, in denen Infrastruktur, Strom- und Wärmeerzeugung, Mobilität und Wirtschaft vernetzt sind und zusammenwirken. Hierzu bedarf es neben einer offenen und innovationsbereiten Gesellschaft nicht nur politischen und rechtlichen Rahmenbedingungen, sondern auch wissenschaftlicher und industrieller Intelligenz, und die Erkenntnis, dass ethisch-soziales Handeln im Einsatz der Wissenschaft unser höchstes Gut ist.Die IRES Konferenz trägt dazu einen bedeutenden Anteil bei und konnte 2018 ein Schlaglicht auf aktuelle Tendenzen in der Forschung, Entwicklung und Integration von Speichertechnologien werfen. Über 160 Experten aus aller Welt präsentierten und diskutierten ihre Forschungsergebnisse in über 15 Vortragsreihen und einer umfangreichen Posteraustellung. Gemäß dem Anspruch der Konferenz, alle relevanten Speichertechnologien und –Märkte abzubilden, reichten die Schwerpunkte von Batterien und Thermischen Speichern, bis hin zu Power-to-X Technologien, Flexibilitätsoptionen und vielfältigen Beiträgen zu konkreten Anwendungen und Fallstudien. Zudem organisierte EUROSOLAR gemeinsam mit der EnergieAgentur. NRW eine deutsche Vortragsreihe, die sich vor allem auf die praktischen Fragen der Energiewende fokussierte. Dabei wurde neben den nach wie vor unzureichenden juristischen und ordnungspolitischen Rahmenbedingungen in diesem Jahr die Schwerpunkte Ladeninfrastruktur für die E-Mobilität und die Anwendung von Wärmespeichern im privaten und industriellen Sektor diskutiert.

Gemeinsam mit der Partnerkonferenz Energy Storage Europe wurde das gesamte Themenspektrum rund um Energiespeicher abgedeckt und die integrierte Messeausstellung bot zudem die Möglichkeit, neuste Technologien und Konzepte anzusehen und kennenzulernen sowie eine Vielzahl neuer Kontakte zu knüpfen. Unser Wunsch war und ist es, nicht nur zu informieren, sondern Synergieeffekte zu erzeugen und zum Entstehen neuer Ideen und Vernetzungen beizutragen.

Quelle: Eurosolar e.V.

13. Intern. Konf. zur Speicherung erneuerbarer Energien